Beweissicherung vor Baubeginn und während der Bauphase

Feststellung des Istzustandes:
– Vor Beginn einer Baumaßnahme
– Bei Rechtsstreitigkeiten
– Während einer Baumaßnahme
– Nach auftreten eines Bauschadens
– Bei Kündigung von Bauverträgen
– Bei Insolvenz des Unternehmers
– Bei Schäden durch Mieter

Einige Beispiele möglicher Risiken bei Baumaßnahmen
Nachbarbebauung mit Unterfangungen – Grundwasserabsenkungen – Sprengungen alter Bausubstanz – Abbrucharbeiten – Einrütteln von Spunddielen – Einrammen von Pfählen – Rüttel- und Stampfverdichten von Arbeitsräumen.

Beweissicherung vor Beginn oder während einer Baumaßnahme
Eine Dokumentation ist immer dann ratsam, wenn Baumaßnahmen unter beengten räumlichen Verhältnissen erfolgen. Um ungerechtfertigte Forderungen dritter abzuweisen bzw. von Geschädigten Forderungen geltend zu machen, ist der Istzustand der Umgebungsbebauung bzw. eigenen Objekt festzuhalten.

Leistungen bei einer Beweissicherungsmaßnahme
Dokumentation in Bild und Schrift des Istzustandes des Gebäudes im Außen- und Innenbereich. Sofern beauftragt werden Nebengebäude, Außenanlagen, Einfriedungen, Gehwege etc. miterfasst.

 

zurück -Startseite-
Weiteres erfahren sie bei Ihrer Kontaktaufnahme